19.08.2019

Sturm sorgt für zahlreiche Stromausfälle

Ausfälle in Dreieich, Langen, Zellhausen und Rembrücken / ENO prüft derzeit die Schäden

STADT UND KREIS OFFENBACH, 19. August 2019. Das starke Unwetter hat gestern am frühen Abend gegen 18 Uhr für mehrere Stromausfälle im Kreis Offenbach gesorgt. Das hat die Energienetze Offenbach GmbH (ENO) mitgeteilt. Betroffen waren vor allem im Ostkreis der Ortsteil Zellhausen der Gemeinde Mainhausen und der Ortsteil Rembrücken der Stadt Heusenstamm; im Westkreis kam es zu Stromausfällen in den Städten Langen und Dreieich. Die Stromversorgung konnte im Lauf des gestrigen Abends vollständig wiederhergestellt werden.

Durch das Unwetter wurden zahlreiche Bäume entwurzelt und haben dabei Freileitungen und Strommasten der Energienetze Offenbach GmbH (ENO) und der Mainnetz GmbH beschädigt. So sind zum Beispiel an der Freileitung von Langen nach Dreieichenhain vier Masten umgestürzt und bei einem weiteren Mast ist die Traverse gebrochen.

Alle vom Sturm beschädigten Stromleitungen sind automatisch abgeschaltet worden. Das genaue Ausmaß der Schäden ist noch nicht bekannt. Die betroffenen Leitungen werden derzeit auf weitere Beschädigungen geprüft, sobald sie von den umgestürzten Bäumen befreit worden sind.

Die ENO ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Energieversorgung Offenbach AG (EVO). Zu ihren Kernaufgaben zählen Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung der Verteilernetze inklusive Netz- und Hausanschlüssen. In Auftrag der Mainnetz GmbH betreibt sie die Netze in Heusenstamm, Hainburg und Obertshausen.